ANGEKOMMEN: Perspektive wechseln – Wahrnehmung verändern

Mit der Gruppe ANGEKOMMEN, die sich bereits seit einem Jahr im Museum trifft, besuch­ten wir zum ers­ten Mal die Ausstellung Displacements. Dabei pro­bier­ten wir den Ausstellungsbegleiter SIEHSTE, der von zwei Studentinnen aus dem Institut für Kunstpädagogik ent­wi­ckelt wur­de, aus. Dieser ent­hält ver­schie­de­ne Gegenstände die mit der Wahrnehmung der Kunstwerke und des Raumes spie­len: Fernrohr, Spiegel, Fliegenauge, Folien, Brille. Mit die­sen

Weiterlesen

SPRICH MIT MIR! – Wie wohnst du?

Ausgehend von der raum­grei­fen­den Arbeit „Daybed und Paravent“ von Mona Hatoum , die eine über­di­men­sio­nier­te Käse- und Gemüsereibe dar­stel­len, haben wir uns mit unse­rem eige­nen Haushalt aus­ein­an­der­ge­setzt.  „Was kochst du ger­ne und wie wohnst du?“,  waren die Einstiegsfragen um ins Gespräch dar­über zu kom­men. Neben den zeit­ge­nös­si­schen Arbeiten von Mona Hatoum, sahen wir uns auch die Interieurs der nie­der­län­di­schen Maler

Weiterlesen

BLAUMACHEN: Eckig stehen

Das letz­te Mal bei BLAUMACHEN gestal­te­ten wir ecki­ge Formen und plat­zier­ten sie anschlie­ßend auf einem Leipziger Stadtplan. Dadurch lern­ten wir die Arbeit von Ayse Erkmen Gemütlichen Ecken ken­nen. Die Künstlerin mar­kiert mit ihren Gemütlichen Ecken unschein­ba­re Orte in Leipzig, die nicht im Museum, son­dern in der Stadt ver­teil sind.

ANGEKOMMEN: Gedanken verorten

Am Mittwoch den 24. Januar 2018 fand Angekommen im Museum zum vor­erst letz­ten Mal statt. Gemeinsam mit der Kuratorin Elizabeth Youngman und der Kunstvermittlerin Bettina Salzhuber beweg­te sich die Gruppe durch Displacements. Zunächst beka­men die 7 Teilnehmenden die Aufgabe Assoziationen und Gedanken zu den ein­zel­nen Arbeiten auf­zu­schrei­ben und zu dem jewei­li­gen Kunstwerk zu ver­or­ten. Bei der anschlie­ßen­den Führung bezo­gen wir die

Weiterlesen

KUNSTPRAKTISCHE SESSION #2 Performance

now here I nowhe­re Unter die­sem Titel ver­an­stal­te­te der Leipziger Performancekünstler Christopher Utpadel sei­nen Workshop zur Ausstellung von Ayşe Erkmen und Mona Hatoum am 13. Januar von 14 bis 17 Uhr. Die Zweideutigkeit des Titels weist bereits auf sei­ne per­for­ma­ti­ve Zugangsweise hin, wel­che er fol­gen­der­ma­ßen beschreibt: Die inner­halb der Ausstellung ver­han­del­ten Positionen von Ayşe Erkmen und Mona Hatoum reagie­ren auf sehr

Weiterlesen