Mona Hatoum, Changing Parts, 1984

Mona Hatoum, Changing Parts, 1984 Courtesy of the artist

Teilen Sie uns Ihre per­sön­li­che Sichtweise zu die­ser Arbeit mit:

Mona Hatoum
Changing Parts, 1984
Video in Schwarz-Weiß mit Ton, 24 Min.
Eine Western Front Video Production, Vancouver
Courtesy of the artist

Die Videoarbeit beginnt mit einer Montage aus Schwarz-Weiß-Fotografien aus Mona Hatoums Familienbadezimmer. Es sind ruhi­ge Einblicke in die Privatsphäre der Künstlerin, die durch die Cellosuite Nr. 4 von Johann Sebastian Bach getra­gen wer­den. Doch die fried­li­che Szenerie ist nicht von Dauer. Störgeräusche und ein­ge­scho­be­ne Filmsequenzen, die eine Frau zei­gen, die sich in einer engen, trans­pa­ren­ten Plastikzelle abkämpft, ver­drän­gen die ruhi­ge Atmosphäre. Es han­delt sich bei den Filmsequenzen um Aufnahmen, die wäh­rend Mona Hatoums Performance Under Siege (Unter Belagerung, 1982) ent­stan­den.