Mona Hatoum, Roadworks, 1985

Mona Hatoum, Roadworks, 1985 Courtesy of the artist

Teilen Sie uns Ihre per­sön­li­che Sichtweise zu die­ser Arbeit mit:

Mona Hatoum
Roadworks
, 1985
Dokumentation der Aufführung für Roadworks, Brixton Art Gallery, London
Video in Farbe mit Ton, 6 Min. 45 Sek.
Courtesy of the artist

Mona Hatoum lebt seit dem Ausbruch des Libanonkriegs in London und erlebt dort die Brixon Riots mit, einer der hef­tigs­ten Aufstände der Nachkriegszeit. 1981 ent­zün­den sich die Proteste der vor­wie­gend afro-kari­bi­schen Bevölkerung im Londoner Stadtviertel Brixton am dis­kri­mi­nie­ren­den Verhalten der Polizei ihnen gegen­über. In ihrer Performance ver­wen­det Mona Hatoum Dr.-Martens-Stiefel als poli­tisch auf­ge­la­de­nes Kleidungsstück und macht sie zum Symbol für ras­sis­ti­sche und dis­kri­mi­nie­ren­de Gewalt von Seiten des Staates, aber auch von Unterstützern der extre­men Rechten, gegen ein­zel­ne ihnen macht­los aus­ge­lie­fer­ten Gesellschaftsgruppen.