ANGEKOMMEN im Museum

… ist eine Kooperation mit dem Projekt „ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern“, wel­ches sich an Menschen mit und ohne Fluchthintergrund rich­tet (Website). Seit November 2016 trifft sich die Gruppe ein­mal im Monat im Museum der bil­den­den Künste Leipzig, um über die Kunstwerke ins Gespräch zu kom­men. Die gesam­mel­ten Erfahrungen aus dem Museum die­nen als Anregung/Grundlage für die künst­le­ri­schen Workshops im Pöge-Haus.

Gemeinsam ent­de­cken die Teilnehmer*innen aus ver­schie­de­nen Herkunftsländern das Museum der bil­den­den Künste und eröff­nen dadurch ihre viel­fäl­ti­gen Sichtweisen auf moder­ne Kunst und Kultur. Dabei steht nicht das kunst­his­to­ri­sche Wissen und der ver­ba­le Austausch im Vordergrund, son­dern die Begegnung der Teilnehmer*innen und das per­sön­li­che Empfinden vor den Bildern. Anhand der Kunstwerke las­sen sich Gemeinsamkeiten erken­nen, die sich auf den Alltag der Menschen aus­wir­ken.

Das Projekt wird geför­dert aus Mitteln der Evangelischen-Lutherischen Landeskirche Sachsen.

 

Die neu­es­ten Beiträge von

Das Museum ken­nen­ler­nen, 03.11.16

Heimatverlust bei Sighard Gille, 01.12.16

Zugänge zu zeit­ge­nös­si­scher Kunst, 05.01.17

Tableau Vivent, 09.02.17

Porträts der Alten Meister, 09.03.17

Lüpertz meets Klinger, 06.04.17

Architektur des Hauses, 04.05.17

Landschaftsmalerei, 28.06.17

Was habt ihr gese­hen?, 26.07.17

Kunst in Ecken und Nischen, 25.10.17

»Die Künstler in der Fremde«, 29.11.17

Perspektive wech­seln – Wahrnehmung ver­än­dern, 04.12.17

Gedanken ver­or­ten, 24.01.18