NEWCOMER FÜHRUNG „Displacements und Dialog“ mit Jonas Nachtigall

                  Jonas bot in sei­ner Führung am 17.12.2017 an, gemein­sam zu ent­de­cken, was die im Ausstellungstitel ange­führ­ten „Entortungen“ für die bei­den Künstlerinnen und ihre jewei­li­gen Biographien, aber auch für jeden ganz per­sön­lich bedeu­ten könn­ten und wie sich die ver­schie­de­nen Bedeutungsebenen der Begriffe in den aus­ge­stell­ten Werken wie­der­fin­den. Besonders beschäf­tig­ten uns Projection, 2006

Weiterlesen

NEWCOMER Führung »Weltspiegel« mit Heide Steer

Heide hat Ihre Lebenserfahrung als Feministin, als Leipzigerin, als Demokratin, als Kunstfreundin in die Begegnung mit der Kunst im Museum gelegt. Mit ihr am 10.12.2017 durch die Ausstellungsräume zu gehen, spie­gelt die Welt in ihrer gro­ßen Vielfalt. Heide hat einen Kurztext zu ihrer Führung geschrie­ben: Jeden Sonntag fällt – zwi­schen »Lindenstraße« und Tagesschau – der »Weltspiegel«  mit einer meist schreck­li­chen

Weiterlesen

NEWCOMER Führung „Schatten der Realität“ mit Ilya Kirillov

Gut besucht star­te­te NEWCOMER mit der Führung von Ilya Kirillov am Sonntag, den 26.11.2017 von 15 -16 Uhr. Zu sei­ner Führung mit dem Thema „Schatten der Realität“ hat Ilya einen Kurztext zusam­men­ge­fasst: Welche Rolle spielt zeit­ge­nös­si­sche Kunst heut­zu­ta­ge und wie ist sie in der Gesellschaft akzep­tiert? Dieser Frage möch­te ich gemein­sam mit Ihnen in der Ausstellung »Ayşe Erkmen & Mona Hatoum.

Weiterlesen

Namen sticken

Habt ihr schon ein­mal euren Namen auf Geschenkband gestickt? Oder ein Geschenkband als Geschenk mit eurem Namen bekom­men? Die Idee kommt von dem Kunstwerk Netz von Ayşe Erkmen bei dem sie ihren Namen mehr­fach auf grü­ne Bänder gestickt hat. Indem Besucherinnen und Besucher ihren eige­nen Namen sti­cken, kön­nen sie das Kunstwerk bes­ser ver­ste­hen. Ungefähr 15 Personen haben ihren Namen oder

Weiterlesen

SPRICH MIT MIR! – Die Fotografin und ihr Modell

In Vorbereitung auf „Sprich mit mir“ in der Ausstellung „Ayse Erkmen & Mona Hatoum. Displacements/Entortungen“ haben wir uns mit den Praxispartnerinnen des Frauenkultur Leipzig e.V. in der Ausstellung getrof­fen. Da die Ausstellung auch Themen ver­han­delt, die Erinnerungen an schwe­re Erlebnisse, Traumatas und Belastungen akti­vie­ren kön­nen, soll­te bereits im Konzept sicher­ge­stellt wer­den, dass wir die Bedürfnisse der Frauen acht­sam wahr­neh­men und sie

Weiterlesen